Solarmarkt News

September 2019August 2019Juli 2019Juni 2019April 2019März 2019Februar 2019Januar 201920182017201620152014

Erneuerbare überholen Kohle

05.11.2016 — 

Alle zwei Stunden eine neue Windturbine in China, eine halbe Millionen Sonnenkollektoren pro Tag auf der ganzen Welt. Der neue Bericht der Internationalen Energieagentur hat es in sich.

Die Zahl der erneuerbaren Energieträger wächst rasant. Allein in China wurden im vergangenen Jahr 2015 in jeder Stunde im Schnitt zwei Windturbinen installiert. Das geht aus einer Studie der Internationalen Energieagentur (IEA) hervor.

Auf der ganzen Welt sind demnach jeden Tag eine halbe Million Sonnenkollektoren aufgestellt worden. Die Experten der IEA rechnen deshalb jetzt bis zum Jahr 2021 mit 13 Prozent mehr Wachstum im Bereich der erneuerbaren Energieträger als noch vor einem Jahr. Der Anteil an der Stromversorgung steige bis dahin von 23 auf 28 Prozent.

Vorbei an der Kohle

Das vergangene Jahr 2015 beinhaltete nach Angaben der IEA einen Rekord: Zum ersten Mal sei mehr als die Hälfte der neu installierten Stromkapazität auf Basis erneuerbarer Energieträger gebaut worden, vor allem Wind- und Sonnenenergie. Erstmals hätten die Erneuerbaren damit die Kohle als grösste Quelle der neu installierten Energiekapazität abgelöst.

Konkret seien im vergangenen Jahr 153 Gigawatt Kapazität aus nachhaltigen Quellen hinzugekommen, 40 Prozent davon in China. Gerade in Asien treibe nicht nur der Klimawandel den Markt, sondern auch der Wunsch nach besserer Luft und nach mehr verschiedenen Energiequellen.

Quelle: faz