Solarmarkt News

Juni 2019April 2019März 2019Februar 2019Januar 201920182017201620152014

Global erstmals mehr als 100 GW Photovoltaik zugebaut

12.06.2019 — 

2018 war auch für die gesamte globale Solarindustrie ein einzigartiges Jahr, da erstmals die magische Installationsgrenze von 100 GW pro Jahr überschritten wurde. Damit hat die kumulierte Leistung global über 500 GW oder 0.5 TW erreicht.

Weltweit gingen im vergangenen Jahr insgesamt 102.4 GW ans Netz. Das sind 4% mehr als die 98.5 GW welche 2017 installiert wurden. Nach zwei Jahren sehr hohen Wachstumsraten – rund 30% im Jahr 2017 und 50% im Jahr 2016, mutet die einstellige Wachstumsrate bescheiden an. 2018 wurden mehr Solarkraftwerke errichtet als Kohle- und Gaskraftwerke zusammen. 61% der errichteten Kraftwerksleistung wird durch erneuerbare Energien abgedeckt.

Abb. 1 Zubau an Kraftwerksleistung nach Technologie 2018

Abb. 2 Jährlich zugebaute Photovoltaikkapazitäten von 2000 bis 2018

Die Stromerzeugungskosten (LCOE) der Photovoltaik sind im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr um rund 14% gesunken, so dass nun an vielen sonnigen Orten der Welt Strompreise im Bereich von 2 US-Cent pro kWh möglich werden. Leider reichen niedrige Erzeugungskosten alleine nicht aus, um das Wachstum zu fördern. Es braucht auch die richtigen politischen Rahmenbedingungen und entsprechendes Energiemarktdesign.

Abb. 3 Kosten der Photovoltaik-Stromerzeugung im Vergleich zu anderen Stromquellen von 2009 bis 2018

Mit 44.4 GW schrumpfte Chinas Markt um 16% gegenüber dem Rekord von 52.8 GW im Jahr 2017. Während auch andere führende Solarmärkte aus verschiedenen Gründen stagnierten (USA) oder schrumpften (Indien, Japan), konnten viele neue Länder die Schwäche mehr als ausgleichen. Im Jahr 2018 installierten 11 Länder mehr als 1 GW Solarstrom, das sind zwei mehr als im Jahr 2017.

Europa wächst wieder

Europa ist wieder eine solare Wachstumsregionen. Angetrieben von den verbindlichen nationalen 2020-Zielen der Europäischen Union hat der Kontinent 2018 11.3 GW zugebaut, was einem Anstieg von 21% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Während mehrere Schwellenländer 2018 ein beeindruckendes Wachstum zeigten, war Australien wahrscheinlich der Solar Shooting Star des letzten Jahres. Das Land und der Kontinent beschleunigten 2018 ihr steiles Wachstumstempo und erhöhten sich um 5.3 GW – fast 300% gegenüber 1.3 GW im Jahr 2017 – und diese hohe Nachfrage soll anhalten.

Ausblick für 2019

Die meisten Solaranalysten sind seit Q1 von diesem Jahr deutlich optimistischer. Für dieses Jahr erwarten sie zweistellige Zuwachszahlen für den globalen Solarmarkt. Die Schätzungen für das Jahresvolumen bleiben aber schwierig, weil die Prognosen für China nicht so gut waren. Chinas nationale Energie Verwaltung hat ihre neuen Solarförderprogramme noch immer nicht veröffentlicht. Seit man aber weiss, dass weitere Förderregelungen für Grossprojekte zur Verfügung stehen werden bis die Netzparität erreicht ist und parallel ein politischer Rahmen für “subventionsfreie” Projekte geschafft werden soll, erhellt sich die Stimmung.

Im mittleren Szenario erwarten der Global Markt Outlook des Global Solar Council 128.4 GW an neu installierter PV-Leistung für das Jahr 2019, was zu einem Marktwachstum von 25% gegenüber 2018 entsprechen würde. Bis 2023 wird ebenfalls im mittleren Szenario ein jährlicher Zubau von ca. 170 GW erwartet, was einem durchschnittlichen Wachstum von mehr als 10% entsprechen würde. Im positivsten Szenario könnte 2023 sogar ein Zubau von 263.9 GW erwartet werden.

Abb. 4 Szenarien für den globalen jährlichen Photovoltaik Zubau von 2019 bis 2023

Top 3 Märkte 2019

Mit 43 GW wird China unangefochten wieder der grösste Markt für Photovoltaik bleiben. Indien soll zum zweitgrössten Markt aufsteigen und 12.9 GW erreichen. Dies, obwohl 2018 das Ziel von 11 GW für 2018 mit 6.5 GW um 59% verfehlt wurden. Viele Ausschreibungen erfolgten 2018 und eine Förderung von Dachanlagen soll den Markt beschleunigen.

Obwohl die Importzölle auf Solarmodule, die im vergangenen Jahr der Hauptgrund für die Marktstagnation in den USA waren, noch immer in Kraft sind, wird die solare Wachstumsgeschichte des Landes aufgrund der sinkenden Solarkosten, des Investitionssteuerkredits, der staatlichen Förderungen und Anreize und des rasch zunehmenden Interesses von Unternehmen an erneuerbaren Energien 2019 auf 11.8 GW um 11% anwachsen.

Europa

In Europa erwartet der Global Markt Outlook für 2019 ein sehr starkes Wachstum. Dies weil die nationalen verbindlichen Ziele der EU für 2020 für erneuerbare Energien schnell näher rücken und viele Mitgliedstaaten noch weit davon entfernt sind. Laut Eurostat haben 17 der EU-28 ihre Ziele bis Ende 2017 nicht erreicht. Die kostengünstige und leicht einsetzbare Solarenergie wird das wichtige Mittel sein, um die Ziele rechtzeitig zu erreichen. So soll der Markt je nach Szenario 2019 zwischen 13.7 GW (+25%) und 17.2 (+60%) erreichen.

Unter den Bedingungen des mittleren Szenarios könnten bis 2022 mehr als 1 TW an Photovoltaik Leistung zugebaut sein.

Quelle: Global Markt Outlook for Solar Power, Global Solar Council; Solarmarkt