Solarmarkt News

August 2019Juli 2019Juni 2019April 2019März 2019Februar 2019Januar 201920182017201620152014

JA Solar erreicht neue Klasse A der Brandschutzprüfung gemäß UL1703 für Typ-1 Module

07.07.2015 — 

Shanghai – JA Solar Holdings Co., Ltd. (JA Solar), einer der weltweit größten Hersteller hochleistungsfähiger Solarenergieprodukte, gab heute bekannt, dass seine Standardmodule die Klasse A-Brandschutzprüfung entsprechend des Standards UL1703 für Typ-1 Module erfolgreich bestanden haben. Bei der Prüfung bestanden alle sechs Sets der Materiallisten, welche für die JA Solar Typ-1 Module verwendet werden, die von Intertek durchgeführte UL Klasse A-Brandschutzprüfung. Dadurch wird JA Solar zum ersten Unternehmen mit Massenproduktion von PV-Modulen in China, das die Prüfung erfolgreich abgeschlossen hat.

In den letzten Jahren, während die Installationen von solarer Stromerzeugung weltweit mit beispielloser Geschwindigkeit gewachsen sind, wurden die Standards und Kriterien zur Sicherheitszertifizierung von PV-Modulen kontinuierlich aktualisiert und erweitert. Das Ziel lautete, die steigende Nachfrage nach PV-Produkten mit besserer Qualität und höherer Zuverlässigkeit für die Endnutzer von Solarstrom abzudecken und die strengeren Sicherheits-, Umwelt- und Gefahrenvorschriften für PV-Installatione n, die von Gesetzgebern und Regierungen auf verschiedenen Ebenen eingeführt wurden, zu erfüllen.

In der Klasse A-Brandschutzprüfung für Typ-1 PV-Module, die mittels UL-1703 festgelegt wird, muss das getestete Modul mehr als 10 Minuten direktes Brennen von einer Gasflamme aushalten (die Temperatur der Flamme beträgt 760±28(o)C mit einer Windgeschwindigkeit von 5,4±0,2 m/s, die zugelassene Flammenausbreitungsdistanz liegt bei unter 1,82 Metern). Dieses Kriterium der Klasse A-Prüfung ist sehr viel strenger als der früher allgemein akzeptierte Klasse C-Standard, bei dem das getestete PV-Modul lediglich 4 Minuten direktes Brennen aushalten muss (mit einer Flammentemperatur von 704±28(o)C, Windgeschwindigkeit von 5,4±0,2 m/s und einer zugelassenen Flammenausbreitungsdistanz von unter 3,9 Metern). Es stellte sich in de r bei Intertek durchgeführten Klasse A-Prüfung heraus, dass die in der Prüfung getesteten Typ-1 Module von JA Solar nicht nur der Inferno-ähnlichen Hitze widerstanden ohne selbst entflammbar zu werden, sondern der Flammenbrenner konnte noch nicht einmal durch das PV-Panel brennen.

Die Tatsache, dass die Typ-1 Module von JA Solar die UL1703 Klasse A-Prüfung bestanden haben, bekräftigt erneut das konsequente Engagement von JA Solar, um seinen Kunden hochleistungsfähige und zuverlässige PV-Produkte in höchster Qualität bereitzustellen und die stetig wachsende Nachfrage nach sauberer Energie mithilfe von technologischer Innovation und Leistungsverbesserungen zu erfüllen.

Quelle: PV Magazine