Solarmarkt News

August 2019Juli 2019Juni 2019April 2019März 2019Februar 2019Januar 201920182017201620152014

LG investiert in neue Produktionkapazitäten

13.01.2016 — 

LG Electronics investiert 435 Millionen US Dollar in die Photovoltaikzellen-Produktion

Der Elektronik- und Solarspezialist LG Electronics reagiert auf die weltweit anhaltend hohe Nachfrage nach seinen Photovoltaikmodulen und gibt bekannt, seine Kapazitäten im Bereich der Zellproduktion mit einer Großinvestition in Südkorea abermals stark auszuweiten. Die Gesamtinvestitionen für den Ausbau der Zellproduktion in der
südkoreanischen Stadt Gumi belaufen sich auf rund 527 Billionen Won (435 Millionen US Dollars). Zu den derzeit acht Produktionslinien werden damit
in den nächsten Jahren weitere sechs hinzukommen. Die kumulative Produktionskapazität erhöht sich damit von derzeit einem Gigawatt auf 1,8 Gigawatt im Jahr 2018. Im Jahr 2020 sollen die Produktionslinien eine Kapazität von 3 Gigawatt erreichen – das entspricht etwa dem Jahresverbrauch von einer Million Haushalten. „Dank dieser Investition befindet sich die Solarsparte von LG jetzt in einer noch stärkeren Position, um in Zukunft weiter als dynamischer Wachstumsmotor des Unternehmens zu agieren“, sagt LG-Präsident Sang-Bong Lee, der auch die Bereiche Energy Business Center und B2B Office verantwortet. „LG engagiert sich seit zwei Jahrzehnten stark im Bereich
Photovoltaik – und wir glauben, dass der Trend zum Solarstrom mittlerweile beim Durchschnittsverbraucher angekommen ist.“ LG startete seine Solarsparte 1995; seit November 2014 sind die Bereiche Solar, Energy Storage System (ESS) und Lighting gemeinsam im Energy Business Center angesiedelt. Im August 2015 brachte LG mit dem
Hochleistungsmodul NeON™ 2 eine innovative Photovoltaik-Lösung auf den Markt: In der neu entwickelten CELLO-Technologie ersetzen zwölf Drähte die üblichen drei Ribbons (Zellverbinder) eines Solarmoduls – dank der erhöhten Lichtabsorption und geringerer Energieverluste können

Quelle: LG Solar