Solarmarkt News

August 2019Juli 2019Juni 2019April 2019März 2019Februar 2019Januar 201920182017201620152014

Weisse Arena gewinnt Solarpreis mit Fassadenanlagen vom Solarmarkt

19.10.2016 — 

Die Weisse Arena Gruppe AG gewinnt für ihre energieeffizienten Anlagen den Schweizer Solarpreis 2016 in der Kategorie Institutionen und zeigt: Man kann die Umwelt schonen, auch mit Schneekanonen.

Seit 2011 realisiert die Weisse Arena Gruppe in Laax/GR verschiedene Massnahmen, um das weltweit erste sich selbstversorgende Winterresort zu werden. Highlight im Jahr 2015 war die Inbetriebnahme der fünften, ästhetisch ansprechenden Sesselbahnstation mit perfekt integrierter PV-Fassadenanlage, die sich harmonisch in die prachtvolle winterliche Berglandschaft einfügt. Wir von der Solarmarkt GmbH sind stolz darauf, die Weisse Arena mit Know-How und dem benötigten Material für die Fassadenanlagen gerüstet zu haben.

Aktuell betreibt die Weisse Arena Gruppe nun fünf PV-Fassaden mit einer Gesamtleistung von 74.6 kWp und dem eindrücklichen Ertrag von 84’240 kWh pro Jahr. Damit erzielen die Fassadenanlagen mit einem spezifischen Ertrag von 1130 kWh/kWp deutlich mehr, als manche sehr gut ausgerichtete Dachanlage im Unterland. Ganz spannend bei Alpinen PV-Fassadenanlagen ist, dass die grössten Erträge in den Wintermonaten erzielt werden, gerade dann, wenn die Weisse Arena AG am meisten Energie benötigt.

Jahresertrag der 6.4 kWp PV-Fassadenanlage Lavandinas http://home.solarlog-web.ch/5229.html?c

Jahresertrag 2015 der 6.4 kWp PV-Fassadenanlage Lavandinas: solarlog-web

Überzeugend ist auch das Gesamtkonzept mit Effizienzsteigerungen bei den Bergbahnen, dieselelektrischen Pistenmaschinen, Wärmerückgewinnungsanlagen und dem Projekt «Sinfonia d’aua/Wasserwelten Flims», ein umfassendes Wassernutzungs- und Wasserschutzsystem. Alle Investitionen werden stets auf ihre ökologische Tauglichkeit überprüft.

Für die Energieeffizienzmassnahmen und die stete Verfolgung einer zukunftsweisenden Energiestrategie erhält die Weisse Arena Gruppe den Schweizer Solarpreis 2016.

Weitere wurde der Weltsolarpreis an Prof. Dr. Bertrand Piccard und André Borschberg für Ihren rekordbrechenden Weltumflug mit Solar Impulse mit dem Weltsolarpreis ausgezeichnet wurden. Beat Kämpfen, Solararchitekt  der ersten Stunde hat im In- und Ausland bereits zahlreiche Preise für seine innovativen Pionierprojekte gewonnen. Kaum ein anderer Architekt in Europa erkannte das Potential der gebäudeintegrierten Photovoltaik so früh wie er.
Solarpreis Weisse Arena
Bilder der Anlage Sogn Martin 
zu den weiteren Preisträgern

Quelle: Solar Agentur – Schweizer Solarpreis 2016, dga