Highlights der Intersolar 2019

The Smarter E ist die grösste Messe der Energiewirtschaft in Europa. Die vier vereinten Messen haben eine Mission: das Erreichen einer sauberen und modernen Energiewirtschaft. Der positive Trend der Solarwirtschaft in Europa konnte an der Messe festgestellt werden. Mit insgesamt 1’354 Ausstellern (+15%) und rund 50’000 Besuchern (+8%) konnten die Messe eine positive Bilanz ziehen. In der Branche herrscht wieder Aufbruchsstimmung, was nicht überrascht, wenn man die Marktwachstumszahlen für Europa von 80% auf über 20 GW sieht (Solar Power Europa, Global Market Outlook for Solar Power, 2019 -2013). Da entsteht schon fast wieder eine Goldgräberstimmung.

Die Messe ist in vier Bereiche aufgeteilt: Die Intersolar Europe – die weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft, die ees Europe – Europas grösste und internationalste Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme, die Power2Drive Europe – die internationale Fachmesse für Ladeinfrastruktur und Elektromobilität sowie die EM-Power – die Fachmesse für die intelligente Energienutzung in Industrie und Gebäuden. (Bilder: Solarmarkt GmbH)

Solarmodule

Der Trend in diesem Jahr geht eindeutig Richtung Halbzellen-Technologie. Dies in verschiedenen Ausführungen wie z.B. Multi-Busbar (MBB) mit 9 Busbars pro Zelle, oder auch Fullsquare Zellen, ohne die typisch abgeschnittenen Ecken der Mono-Zellen. Daneben werden die Zellen in den Modulen grösser.

Die meisten Hersteller gehen von den gewohnten 157.4 x 157.4mm auf Zellgrössen von 158.75 x 158.75mm hoch. Dies wirkt sich auf die Abmessungen der Module aus, denn diese werden dadurch ein paar Zentimeter grösser. Dafür steigt die Leistung und die Effizienz der Module. Das Handling der Module auf dem Dach wird dadurch aber sicher nicht erleichtert.

Trina Solar hat mit dem HoneyBlack TSM-DD06.05 (II) mit Fullsquare-Zellen und schwarzem Backsheet eines der attraktivsten Halbzellen-Module am Markt.

SunPower bietet mit der Schindeltechnologie wieder eine eigene Spezialität an und hat damit grossen Erfolg. Die preislich attraktiven SunPower SPR-P19-320-BLK verkaufen sich in der Schweiz und auch europaweit sehr gut, so dass die Verfügbarkeit erst ab August wieder gegeben ist.

Durch die Halbzellentechnologie werden die einzelne Hersteller bis Ende Jahr voraussichtlich 350 Wp erreichen.

Wechselrichter und Anlagenüberwachung

Die Vielfalt an Hybrid-Wechselrichtern für den Heimbereich, welche auch zusammen mit einer Batterie eingesetzt werden können, wird immer grösser. Die Geräte werden für die entsprechende Leistung immer kompakter. Im Bereich der Grosswechselrichter gibt es immer mehr Geräte, welche sich durch ihre Eigenschaften für den Schweizer Markt aufdrängen. Solar-Log hat nun neben der Hardware auch das Portal völlig neu überarbeitet.

Huawei
Der chinesische Wechselrichterhersteller gewinnt mit den Smart PV SUN2000 Geräten von 3 bis 10 kW den Intersolar Award 2019. Der intelligente PV-Stringwechselrichter für Anlagen bis 10 kW ist sehr flexibel einsetzbar. Viele Funktionen wie Battery-Ready, Kennlinienmessung, Lichtbogenerkennung, PID-Recovery und Software mit Fehlerdiagnose sind im Standard dabei. Das Gerät kann mit Leistungsoptimieren betrieben werden. Ab Q4 2019 sollen die Wechselrichter verfügbar sein. Wir gehen davon aus, dass diese neuen Geräte von Huawei den Schweizer Wechselrichtermarkt beleben werden.

Fronius
Fronius wird in Q1 2020 den neuen Fronius SYMO GEN24 PLUS Hybridwechselrichter in den Leistungsklassen 6, 8 und 10.0 kW lancieren. Der Wechselrichter ist kompatibel mit der BYD B-Box HV Batterie. Ein besonderes Feature ist der PV-Point, damit lässt sich auch ohne Batterie eine Basis-Notstromversorgung aufbauen.

Delta
Mit 6 MPP-Trackern ist der Delta M70A Wechselrichter mit max. 75 kVA für kommerzielle Anwendungen in der Schweiz prädestiniert. Erwartet wird der Wechselrichter in Q4 2019.

Solar-Log
Solare Datensysteme präsentiert neben dem völlig überarbeiteten Logan Portal den kleinen Solar-Log Base, welcher für die Hutschienenmontage geeignet ist und mit einem kleinen Display die wichtigsten Livedaten darstellen kann. Das Überwachungsgerät hat die gleichen Anschlüssen wie der Solar-Log 1200. Die Preise und die Verfügbarkeit werden demnächst bekanntgegeben.

 

Speichersysteme

Die Innovationen der Hersteller im Solarmarkt Portfolio lagen in erster Linie in der Software- und Schnittstellen Erweiterungen ihrer bestehenden Produkte, um die Flexibilität und Einsatzgebiete der Geräte zu erweitern.

Varta Storage
Der Speicher mit neuem Linux-basiertem-Betriebssystem ermöglicht etliche Zusatzfunktionen wie prognosebasiertes Laden, einfachere Integration in Smart-Home-Anwendungen, hinzufügen von Drittanbietern wie z.B.Wallboxen oder Warmwassersystemen.

Neu ist auch eine produktübergreifende Kaskadierung möglich. So könnte z.B. ein Varta element 12 oder ein Varta one XL auch mit einem Varta pulse neo 3 nachgerüstet werden.

Das Varta element Speichersystem wird von der bestehenden Version S3 auf die neue Version S4 aufgerüstet. Die Energiespeicher können nun neu direkt mit Wechselrichtern (vorerst SMA, Kostal, SolarEdge, Fronius) kommunizieren und diese Daten visualisieren sowie bei Bedarf automatisch abregeln (Wirkleistungsbegrenzung). Die Markteinführung wird im August erfolgen.

 

BYD
BYD Co. Ltd., der weltweit führende Hersteller aufladbarer Lithium-Batterien, lanciert eine Battery Box Commercial mit Kapazitäten von 61, 131 und 233 kWh. Alle Versionen sind CE – IEC62619 zertifiziert und beinhalten einen 88K REFU Hybrid-Wechselrichter sowie ein EMS, das intelligente Energiemanagement-Anwendungen unterstützt. Neben einem äusserst wettbewerbsfähigen Preis ist das System die erste “Plug-and-Play-Lösung” mit vorinstallierten Komponenten für den Bereich Commercial.

 

Montagesysteme

Novotegra
«Klick»! Ein neuer Dachhaken für die N-Schiene mit «Klick»-Funktion kann die bisherigen Dachhaken ersetzen. Der Haken kann mit der N-Schiene horizontal wie auch vertikal  montiert werden. Der «Klick»-Dachhaken ist höhenverstellbar, die Grundplatte ist einfach montierbar und er ist belastbarer als die bisherigen Alu-Guss Haken.

Ernst Schweizer
Das MSP Flachdachsystem erhält eine neue Ballastwanne. Damit kann das Montagesystem mit Kies zu beschwert werden. Eine oder zwei Wannen, die auch stapelbar sind, können montiert werden.

 

IRFTS
Bei der neuen Pergosolar Terrasse lassen sich die Lamellen aus Metall per Fernbedienung elektronisch öffnen und schliessen. Ebenfalls können LED-Leisten im Rahmen und ein elektronisch absenkbarer Sichtschutz angebracht werden.